Buchvorstellung einer Schülerin (6. Klasse Gymnasium)

Buchvorstellung 6. Klasse Tablet (Jugendbuch ab 12 Jahren)

Eine Schülerin (Lea, 6. Klasse) hat eine Buchvorstellung mit meinem Jugendbuch in ihrer Schule gemacht und – wie die Bilder zeigen – unglaublich viel Arbeit investiert.

Buchvorstellung 6. Klasse Plakat (Jugendbuch ab 12 Jahren)
Buchvorstellung – Das Plakat von Lea, 6. Klasse

Wenn ich schreibe, dann weil es mir Spaß macht, mir eine spannende und lustige Geschichte auszudenken. Meine Helden werden in meiner Fantasie lebendig und erleben Abenteuer, die ich kaum selbst erleben kann oder will. Ich bin dann eher wie der 12-jährige Willy aus meinem Jugendbuch, der lieber über Weltraumreisen liest, als sie selbst zu erleben.

Wenn eine Geschichte fertig ist, macht es mir viel Freude, sie anderen zu erzählen und meine Begeisterung mit ihnen zu teilen. Das gelingt noch am Besten auf Lesungen, die mir immer viel Freude bereiten.

Schwieriger ist es, an Feedback der schweigenden Leserschaft zu kommen, die meine Bücher anonym irgendwo kaufen. Wohin verschwinden all die Bücher, vom Rollsiegel alleine 3000 Hardcover im letzten Jahr? Hat die Geschichte die jungen Leser begeistert, wie sie mich begeistert hat?

Gelegentlich bekomme ich eine Mail, eine Nachricht über Instagram oder eine Amazon-Rezension, worüber ich mich jedesmal sehr freue, aber die Fotos, die mir Lea geschickt hat, sind eine Besonderheit.

Buchvorstellung 6. Klasse Tablet (Jugendbuch ab 12 Jahren)
Buchvorstellung – Das Quantentablet, Lea, 6. Klasse

Es ist kein Wunder, dass Lea für ihre Buchvorstellung eine Eins bekommen hat. Vielen Dank an Lea für die tollen Bilder und dass ich sie hier zeigen darf, ich hab mich sehr gefreut!

Buchvorstellung 6. Klasse Rollsiegel (Jugendbuch ab 12 Jahren)
Buchvorstellung – Das Rollsiegel, Lea, 6. Klasse

Solches Feedback motiviert mich, weiter an der Fortsetzung zu arbeiten, die im Herbst erscheinen soll. Mit etwas Glück gibt es bald das Cover zu bestaunen – und es wird toll 🙂

Jugendbuch-Lesung in Berliner Grundschule

Jugendbuch-Lesung in Berliner Grundschule

Die Lesung aus meinem Jugendbuch heute in einer Grundschule in Berlin-Frohnau beim „literarischen Vormittag“ hat mir viel Spaß gemacht. Zuerst las ich vor drei 5. Klassen, dann vor drei 6. Klassen aus meinem Jugendbuch.

Die Begeisterung der Kinder zu spüren war toll, und auch die Fragen am Ende zeigten das große Interesse der jugendlichen Zuhörer. Spannend für mich war auch, den Unterschied der Klassenstufen zu sehen, denn da gibt es schon große Veränderungen, die uns zuhause noch bevorstehen (mein Sohn ist auch gerade in der 5. Klasse).

Jugendbuch-Lesung vor drei 5. Klassen
Jugendbuch-Lesung vor drei 5. Klassen

Die Fragen, die mir gestellt wurden, waren sehr umfangreich. Wie bin ich auf die Idee gekommen? (Antwort siehe hier.) Wird Charleen sterben? (Das habe ich natürlich nicht verraten!) Wird geklärt, wieso Tom sich bei Vollmond verwandelt? (Ja, es wird im Buch geklärt.) Ist alles ausgedacht oder gibt es manche Dinge auch in der echten Welt? (Ja, es gibt schon erste Quantencomputer und auch Schleimpilzen wurde intelligentes Verhalten nachgewiesen, wenn auch nicht so wie in meinem Buch) 🙂

Es war meine größte Jugendbuch-Lesung bisher, denn in beiden Lesungen zusammen habe ich vor über 120 Kindern gelesen. Nach den Lesungen wurden mir meine mitgebrachten Bücher förmlich aus den Händen gerissen und ich konnte mit einem leeren Koffer nachhause gehen 🙂

Jugendbuch-Lesung vor drei 5. Klassen
Jugendbuch-Lesung vor drei 5. Klassen

Eine Lehrerin bemerkte die vielen aktuellen Bezüge im Buch und fand es daher für die Kinder sehr ansprechend. Ein Mädchen hatte wegen meiner Twilight-Anspielung sogar nachgefragt, ob die bösen Zwillinge jetzt in meinem Buch auch im Sonnenlicht funkeln. Ich konnte gleich klarstellen, dass Tim und Tom keine Vampire oder Werwölfe sind, sie sind was viel Ekligeres, aber mehr habe ich nicht verraten 🙂

Ein Junge aus einer 6. Klasse hatte mein Buch 2017 bei einem Vorlesewettbewerb vorgestellt (er hat gewonnen). Er sagte vor der Lesung, dass mein Buch sehr spannend ist, woraufhin alle Schüler applaudierten. So viele Vorschusslorbeeren hatte ich noch vor keiner Lesung, das war schön 🙂

Jugendbuch-Lesung vor drei 6. Klassen
Jugendbuch-Lesung vor drei 6. Klassen

Ich danke den Kindern und der Schule für die Einladung, es hat mir sehr viel Spaß gemacht, außerdem motiviert es mich, die Fortsetzung dieses Jahr fertig zu schreiben.

Nächstes Jahr bin ich wieder dabei, dann lese ich aus meiner Kinderbuch-Reihe vor 1. und 2. Klassen, ich freue mich schon sehr.

Ferien- und Freizeit-Tipps gegen Langeweile

Ferien- und Freizeit-Tipps gegen Langeweile

Der erste Tag der Ferien mit Kindern bricht an und ein Unwetter los. Was kann man mit Kindern bei schlechtem Wetter machen? Der geplante Ausflug fällt damit buchstäblich ins Wasser. Die Kinder langweilen sich, quengeln und die Eltern sind genervt. Was tun?

Vor dem Fernseher hocken

Viele Kinder sitzen bei Regen vor dem Fernseher oder spielen mit Handy, Tablet oder Konsole. Doch diese „Bildschirmzeit“, d.h. die Berieselung durch elektronische Geräte, führt nach einiger Zeit bei Kindern zu innerer Unruhe. Außerdem möchten die Eltern doch ihre kostbare Urlaubszeit nicht mit normalen Alltagsbeschäftigungen vergeuden, sondern „etwas“ mit ihren Kindern unternehmen. Gibt es nichts, was man mit seinen Kindern gemeinsam bei schlechtem Wetter machen könnte?

Malen und Basteln

Der Klassiker bei den Kinderbeschäftigungen ist und bleibt das beliebte Malen und Basteln. Zuhause sollte es am notwendigen Material nicht fehlen und wenn man seine Reise gut geplant hat, hat man auch im Hotelzimmer Schere, Papier, Klebestift und bunte Stifte dabei. Kinder sind gerne kreativ und lassen sich leicht motivieren. Wie wäre es mit einem selbstgemalten Comic?

Indoor-Spielplatz besuchen

Bei schlechtem Wetter einen Indoor-Spielplatz in den Nähe aufzusuchen ist ein wahrhaft genialer Einfall, doch darf man sich nicht wundern, wenn ein paar andere Eltern auch darauf gekommen sind. Wenn man es geschafft hat, sich durch den Eingangsbereich zu kämpfen, kann man die Kinder sich selbst überlassen. Die sind es von Kita, Hort oder Schule gewohnt, sich durch Menschenmassen zu kämpfen und dabei Spaß zu haben. Die vom Lärm immer stärker gestressten Eltern können sich mit einem Kaffee irgendwo hinsetzten (sofern sie einen Platz finden – und einen Kaffee).

Gesellschaftsspiele spielen

Jetzt ist die Gelegenheit da und das seit einigen Jahren ungeöffnete Geselschaftsspiel in der Abstellkammer kann endlich mal genutzt werden. Und auch wenn man seine Ferien im Hotel verbringt, so gibt es in den meisten Hotels Spiele, die man sich ausleihen kann, doch muss man dafür der „Gesellschaftsspiele-Typ“ sein, dem es Spaß macht, kleine Steinchen hin und her zu schieben oder Anweisungen auf Karten zu folgen. Überlässt man sein Spieleglück lieber dem Zufall, seinem Wissen oder seiner Geschicklichkeit? Wenn man sich auf ein Spiel einigen kann, ist ein Gesellschaftsspiel ein schöner Zeitvertreib.

Hörbücher hören

Hörbücher sind nicht nur bei Kindern sehr beliebt. Sie ermöglichen das entspannte Zuhören beim gemütlichen Lümmeln auf der Couch. Hörbücher sind die bequemste Alternative zum Fernsehen.

Eine Kinderbuch-Lesung

Ein spannendes Buch, das man seinen Kindern vorliest oder sich von ihnen vorlesen lässt, ist die aktivere Alternative zum Hörbuch. Leider sind die Kinderbücher, die man besitzt, meist bekannt und es fällt schwer, sich auf einen Titel zu einigen. Das Problem im Urlaub ist auch, dass man nicht unbegrenzt Bücher mitschleppen kann. Vielleicht gibt es ja eine Hotel-Bücherei, doch auch hier ist es schwierig, deutschsprachige Kinderliteratur zu finden, die auch die Eltern interessiert. Die Lösung für dieses Problem ist ein klein wenig elektronisch.

Kinder-eBooks

Heutzutage hat fast jeder ein Smartphone, Tablet oder eBook-Reader und nimmt diese Geräte auch in den Urlaub mit. Über Handynetz oder WLAN kann man sich Bücher kaufen – auch Kinderbücher. Die Auswahl eines spannenden Kinderbuches, das alle interessiert, ist eine schöne Familienaufgabe. Gemeinsam wird in den Kategorien des eBook-Shops gestöbert oder nach Suchbegriffen recherchiert. Grundsätzlich gilt:
Don’t judge a book by its cover!
Ein Buch mit einem spannenden Cover muss nicht wirklich spannend sein und umgekehrt. Ein Cover verrät auch nicht, ob der Schreibstil des Autors Eltern und Kindern gleichermaßen gefällt – das gilt auch für die persönlichen Meinungen in Buchrezensionen. Die Leseproben ermöglichen es, einen Titel zu finden, der alle Geschmäcker befriedigt.

Ferien- und Freizeit-Tipps gegen Langeweile

Leuchtturm der Abenteuer lesen und Quizfragen online beantworten

Vielleicht soll es eine Abenteuergeschichte mit Dinosauriern sein? Oder mit Piraten? Oder mit bösen Zauberern und gefährlichen Drachen? Ein Kampfroboter mit Laseraugen wäre sicherlich auch ganz cool. Und das alles verpackt in eine spannende Handlung auf einem weit entfernten Planeten, doch mit Helden, die von der Erde stammen und mit denen sich Kinder und Eltern gut identifizieren können. Dann sucht einfach „Leuchtturm der Abenteuer“ im eBook-Shop und erlebt gemeinsam spannende und lustige Abenteuer. Am Ende kann die ganze Familie das Online-Quiz mit Fragen zur Geschichte lösen.

Vielleicht hat nach den vielen Beschäftigungen auch der Regenschauer oder der Schneesturm aufgehört und die Abenteuer im echten Leben gehen endlich weiter.

Leuchtturm der Abenteuer 1-3 (Hardcover-Sammelband)Michael bekommt vom Elfenjungen Purzel eine magische Taschenlampe geschenkt. Als er in das Licht der Lampe schaut, fliegt er zum Planeten Himmelblau! Nach einer Schwindel erregenden Reise findet er sich am "Leuchtturm der Abenteuer" wieder, da meldet sich lautstark ein leibhaftiger Tyrannosaurus Rex! Purzel erklärt Michael, dass sie den Dinosaurier nachhause schicken müssen, aber wie sollen die Jungen das anstellen?
Erlebt in den ersten drei Abenteuern, wie Michael seine Angst überwindet, gegen Dinosaurier, Piraten und Roboter kämpft und seinen Freunden hilft.

Der Sammelband enthält die früheren Einzelbände "Die Reise nach Himmelblau", "Flucht durch Bärenstadt" und "Gefahr in Immergrün".

- Illustrierte Hardcover-Ausgabe mit Band 1-3 (schwarz-weiß)
- Gut lesbar durch große Schrift und besonderen Zeichensatz
- Einfache und kurze Sätze
- Jedes Kapitel beginnt auf einer neuen Seite
- Auch zum Vorlesen und als Gutenachtgeschichte geeignet
- Mit Bücherquiz am Ende, auch bei Antolin
- ISBN-13: 978-3944626611, 220 Seiten
- Auch als Taschenbuch bei Amazon (schwarz-weiß)

Eine Lehrerin: "Zwei Schüler haben erst jetzt richtig Freude am Lesen gefunden - dank ihrer Bücher, die genau das richtige Format haben und in der treffenden Sprache geschrieben sind. Vor allem Jungs tun sich im Lesen manchmal schwer. Die Geschichten finden die Jungs aber sehr spannend und sie können sich mit einigen Figuren identifizieren. Jedenfalls sind meine Schüler begeistert."

Kinderbuch-Leseprobe downloaden (PDF)

AMAZON THALIA WELTBILD HUGENDUBEL

Weitere Informationen über coole Kinderbücher:
Coole Kinderbücher für Jungs Coole Kinderbücher für Jungs - Wie finde ich coole Kinderbücher für Jungen? Über Spannung, Glaubwürdigkeit der Charaktere, Identifikation mit den Helden und das richtige Lesealter in Kinder- und Jugendbüchern.

Gute Kinderbücher ab 6 Jahren

Neue Doppelbände der Kinderbuch-Reihe

Die Bedeutung des Kinderbuchs für Kinder und Eltern

Der Gewinnspiel-Gewinn (gute Kinderbücher ab 6 Jahren)Im letzten Gewinnspiel zu Ostern habe ich gefragt, was für gute Kinderbücher wichtig ist. In den Kommentaren wurden sehr oft schöne Bilder, eine spannende Geschichte und eine große Schrift für die leichte Lesbarkeit genannt.

Es wurde auch gewünscht, dass gute Kinderbücher pädagogisch wertvoll sein sollen. Die Kinder sollen beim Lesen etwas lernen. Zudem soll ein gutes Kinderbuch witzig und humorvoll sein.

Verlost wurde unter den Kommentatoren 5 x das Kinderbuch „Leuchtturm der Abenteuer Sammelband 1-2“. Das Taschenbuch enthält die ersten beiden Bände der spannenden Kinderbuch-Reihe mit bunten Illustrationen und richtet sich an Leseanfänger ab 6 Jahren. Es ist gut lesbar durch einen speziellen Zeichensatz, große Schrift, kurze Kapitel und einfache Sätze.

Buch mit großer Schrift für Kinder (gute Kinderbücher ab 6 Jahren)

Die glücklichen Gewinner wurden jetzt benachrichtigt. Ihre individuell signierten Kinderbücher sind auf dem Weg und sollten noch vor Ostern ankommen.

Ich wünsche Euch viel Spaß mit Eurem neuen Kinderbuch und eine schöne Osterzeit.

Wichtig für gute Kinderbücher: die Kommentare

Mir ist bei einem Kinderbuch am wichtigsten, dass es übersichtlich, gut aufgebaut und vielseitig ist! Viele Grüße 🙂

Perfektes Ostergeschenk für die Kleinen! 🙂

Da meine Tochter anfängt alleine zu lesen,ist es mir wichtig das sie Texte gut lesbar sind und die Geschichte spannend ist.So das die Lust aufs weiterlesen immer gegeben ist. Die Bilder sollten viele Details besitzen so das man immer etwas neues entdecken kann. Frohe Ostern

Dass es so interessant ist, dass das Kind sowohl sich selbst damit beschäftigen kann, als auch dass man es dem Kind vorlesen kann…

Dass es bei dem Kind die Lust auf Bücher weckt oder verstärkt. Das schafft man in dem man ihre Interessen kindgerecht bearbeitet mit einer Mischung aus Spannung und Wissen.

Am Wichtigsten ist mir, dass das Kind eintaucht in die Geschichte und nicht anders kann als zuhören. Es muss so geschrieben sein, dass es für mich als „Vorleserin“ leicht fällt mich auf die Geschichte einzulassen und die Freude beim Lesen auf die Kinder zu übertragen.

Mir ist wichtig, dass es pädagogisch wertvoll ist, ansprechende und verständlich dargestellte Bilder im Buch vorhanden sind und die Schrift groß ist.

Bei einem Kinderbuch ist mir am wichtigsten, dass die Kindern bei den Geschichten auch etwas lernen.

Schöne Bilder und spannende Geschichten in großer Schrift.

Spannung, Gut gegen Böse, Fantasie und das ganze natürlich auch mit Humor 🙂 Das Buch muss gut vorlesbar sein und unbedingt Bilder enthalten.

Interessante und vor allem langsam spannende Geschichten, die mit netten Illustrationen untermalt sind. Das kommt hier jedenfalls sehr gut an.

Am wichtigsten sind schöne Geschichten 🙂

Dass es schön bebildert ist.

Größere Schrift, mit Bildern und kindgerechte Wortwahl.

Mir ist am wichtigsten, das meine Tochter das Buch mag. Außerdem finde ich eine Mischung aus Vorlesegeschichte und dazu wissenswertes im Bereich der Allgemeinbildung immer sehr gut.

Als Lehrerin an einer Grundschule bin ich immer auf der Suche nach spannenden Kinderbüchern, mit einfachen und kurzen Texten. Farbabbildungen wären toll. Meine Kinder würden sich sehr über das Buch freuen.

Schöne Bilder und leichte spannende Geschichten.

Vielleicht das sie es auch schon teilweise selbst lesen können, also nicht zu kleine Schrift, Farbkontrast. Spannend aber nicht zu gruselig, Lerneffekt.

Schöne Illustrationen und große Schrift.

Wir finden die Bebilderung und eine verstehbare Schreibweise für Kinder an einem Kinderbuch wichtig.Ein sehr schönes Gewinnspiel mit einem tollen Buch.Wir würden uns sehr freuen…toll!

Es muss kindgerecht erzählt sein, so dass die Kinder der Geschichte gut folgen können und nicht die Lust am Lesen oder zuhören verlieren.

Am Wichtigsten bei einem Kinderbuch ist mir eine kindgerechte Erzählweise.

Leicht zu lesen. Altersgerecht. Spannung. Ich würde es gerne für meinen fast 10jährigen Sohn gewinnen wollen.. Er hat in der Schule schon 2 Buchpräsentationen gehabt mit den Noten 1,2.. so hätte er für die nächste Buchpräsentation ein schönes spannendes Buch 📚

Altersgerecht, spannend und auch Humor. Ein Happy End.

Oh wie toll! Mein Sohn würde sich freuen! Danke für das tolle Gewinnspiel jetzt noch Daumen drücken!

Es muss eine tolle abenteuerliche Handlung haben und altersgerecht. Auch Bilder sind mir wichtig.

Liebes Team💝Es sollte spannend sein, eine lehrreiche Handlung beinhalten und meinen Kindern Spaß machen😉Über ein signiertes Buch🐲 würden sich meine Jungs riesig freuen 🎉

Bei einem Kinderbuch ist es wichtig das es „kindgerecht“ gemacht ist so das es die kleinen auch gut verstehen 😍 Über das tolle Buch würden sich die Kids bestimmt riesig freuen !!

Dass es dem Kind gefällt ❤ Das es gern gelesen wird und Begeisterung weckt und wenn die Kinder dadurch auch was lernen ist es Perfekt ❤

Dass viele Bilder drin sind und es kinderleicht zu lesen und verstehen ist

Dass es die Fantasie des Kindes beflügeln vermag!

Das wär so toll für meine Kleine! 😍

Eine schöne Geschichte, die dem Kind auch etwas vermittelt, dass etwas zu lernen ist bzw. das Geschichte eine Moral hat. Eine lehrreiche Geschichte.

Schöne kindgerechte Bilder/Zeichnungen, etwas Witziges, eine Geschichte die nicht zu schwer zu verstehen ist und an sich mag ich für meine jüngsten gerne freundlich gestaltete, nicht zu dunkle/triste Bücher. Es darf aber auch mal was zur Bildung sein 💙 man ist Mutti anspruchsvoll 😅, ne eigentlich nicht so sehr 😁 Und je höher das Alter, desto höher darf natürlich die Spannung sein😨
Bei einem Kinderbuch 💚 ü6 darf gerne schon etwas Spannung drin stecken😳

Eine kind- bzw. altersgerechte Schriftgröße und ansprechende Illustrationen 😊

Träume sollte es wecken. Denn natürlich gibt es Prinzessinnen, Einhörner und Piraten. Wir können alles sein und alles tun. Es gibt nichts für das es nicht eine magische Lösung gibt. Verloren sind unsere Seelen erst wenn wir daran nicht mehr glauben.

Das die Fantasie so richtig Flügel bekommt. Ich finde es schön wenn Kinder die Fantasie zum Leben erwecken in Geschichten.

Ja, ich denke da ganz ähnlich. Bilder sind für Kinder zwar immer sehr schön, doch schränken sie die eigene Fantasie sehr ein. Ich habe es früher immer geliebt, wenn meine Oma mir vorgelesen hat und ich mich in meine eigene Traumwelt verirren konnte.

Es muss fesselnd sein!

Dass sie ggf auch selbst lesbar sind und natürlich spannend

Meine kleine Tochter lernt gerade in der 1. Klasse das Lesen – sie ist also noch eine Leseanfängerin, deshalb sind uns persönlich auch noch Bilder in einem Buch wichtig. Denn ganz ohne Bilder – nur mit Text – verliert sie noch schnell die Lust am Lesen (üben)

Mir ist wichtig, dass es auch Kindern unterschiedlichen Alters etwas bietet. Als Mama von einem dreijährigen und einem sechsjährigen Jungen brauche ich beim Vorlesen die perfekte Mischung aus spannenden (wilden!) Geschichten für den Großen und detailreichen Bildern für den Kleinen, damit beide Kinder ein Buch gemeinsam genießen können und mich keiner frustriert mit Kissen bewirft 😉

Das das Kind versteht was es liest und es interessant für das Alter ist.

Leicht zu lesen, altersgerecht, spannend.

Einen logischen, spannungsreichen Plottaufbau, sehr gute Illustrationen, eine lebendige Sprache, gut gemachtes Layout und Druck.

Eine altersgerechte Geschichte.

Passende Artikel zum Thema gute Kinderbücher

Leuchtturm der Abenteuer (Kinderbuch-Reihe) Leuchtturm der Abenteuer wird 5 - Karim Pieritz blickt zurück auf das Abenteuer der Entstehung seiner Kinderbuch-Reihe Leuchtturm der Abenteuer und berichtet von seinen Erfahrungen beim Verkauf der Kinderbücher.
Coole Kinderbücher für Jungs Coole Kinderbücher für Jungs - Wie finde ich coole Kinderbücher für Jungen? Über Spannung, Glaubwürdigkeit der Charaktere, Identifikation mit den Helden und das richtige Lesealter in Kinder- und Jugendbüchern.
Kontakt Der Start ins Abenteuer Lesen - Die Leuchtturm der Abenteuer-Kinderbücher für Leseanfänger ermöglichen es, schrittweise längere Bücher zu lesen. Die Kinder können ihr Leseniveau von Buch zu Buch steigern.
Der Wert des Lebens im Kinderbuch (Leseprobe) Der Wert des Lebens im Kinderbuch (Leseprobe) - In meiner Kinderbuch-Reihe gibt es eine böse Bruderschaft, die friedliche Bären in gewissenlose Zombies verwandelt. Eine Roboter-Armee soll die Angreifer töten. Problem gelöst? Nicht für das Bärenmädchen Sali, für das jedes Leben heilig ist. Eine Leseprobe.
Über moralische Kinderbücher Über moralische Kinderbücher - Moralische Kinderbücher wirken oft überladen, wie können dennoch Werte vermittelt werden? Gedanken von Kinderbuchautor Karim Pieritz aus Berlin.

Coole Kinderbücher für Jungs

Coole Kinderbücher für Jungs

Über Spannung, Glaubwürdigkeit, Identifikation und Lesealter

Kinderbücher vermitteln wichtige Werte, machen Mut, sind lehrreich, motivieren zum Lesen oder beschleunigen das Einschlafen. Das wären schon genug Gründe, sich ein gutes Kinderbuch zu besorgen, aber als mein Sohn mit 4 Jahren immer wieder neue Gutenachtgeschichten erzählt bekommen wollte, war das der entscheidende Auslöser für mich und ich ging mit ihm auf die Suche nach interessanten Büchern.

Doch die zahlreich für diese Altersgruppe vorhandenen Geschichten über ängstliche Häschen und andere freundliche Waldbewohner wollte er nicht mehr hören. Versuche, solche Geschichten dennoch vorzulesen, scheiterten. Mein Sohn wollte spannende und lustige Abenteuergeschichten hören. Schon Kleinkinder entwickeln Vorlieben und lassen sich nicht alles Beliebige unterjubeln. Je älter die Kinder werden, desto schwerer wird es, sie zu einem Buch zu überreden.

Die Suche nach coolen Büchern für Jungen ging weiter. Doch irgendwie musste ich die unglaubliche Vielzahl an Titeln filtern und ich überlegte mir Eigenschaften, die ein gutes Kinderbuch für einen Jungen meiner Meinung nach erfüllen sollte.

Spannung und Glaubwürdigkeit im Kinderbuch

Spannung entsteht durch offene Fragen am Ende einer Szene. Das gilt allgemein für jede belletristische Literatur und damit auch für Kinderbücher. Gibt es keine offene Frage, kann man auch aufhören zu lesen. Solche Bücher sind das Gegenteil von spannend, sie sind langweilig.

Auch eine unglaubwürdige Handlung kann bei kleinen Zuhörern Frust auslösen. Wieso verträgt sich Pupsihoppelhas mit Knautschiflauschbär wieder, nachdem er ihm immer wieder seine Trinkflasche heimlich leer getrunken hat? Pupsihoppelhas hat doch allen Grund, sauer zu sein und sich ein wenig zu revanchieren!

In einem guten Kinderbuch muss es dem Autor gelingen, eine für die Zielgruppe spannende Handlung aufzubauen, zu halten und am Ende aufzulösen. Dafür muss sich der Autor in den Protagonisten hineinversetzen und mit ihm fühlen, nur dann kann sich der Leser ebenfalls mit ihm identifizieren. Dann werden die Sorgen und Ängste des Protagonisten zu den eigenen und die offenen Fragen des Helden werden auch für den Leser bedeutsam.

Identifizierung mit dem Helden

Für Spannung und Glaubwürdigkeit ist die Identifikation mit dem Helden unverzichtbar. Wer interessiert sich schon für die Handlung, wenn ihm die Charaktere egal sind?

Als Leser fällt es leichter, sich in Helden hineinzuversetzen, die einem ähneln. Den Autoren geht es beim Schreiben ähnlich, daher schreiben männliche Autoren meist aus der Sicht eines Mannes und weibliche aus Sicht einer Frau.

Dieser Logik folgend müsste das perfekte Kinderbuch von einem Kind geschrieben werden. Da Kinderbücher aber in der Realität meist von Erwachsenen geschrieben werden, könnte die Identifikation mit dem Helden für Leser und Autor wenigstens durch das Geschlecht erleichtert werden. Ein männlicher Autor schreibt dann aus Sicht eines Jungen und eine Autorin aus Sicht eines Mädchens.

Ein Gegenbeispiel

Dass es auch andersrum geht, hat Joanne K. Rowling in ihrem Kinderbuch-Bestseller Harry Potter bewiesen – und das mit großer Glaubwürdigkeit. Ich kenne keinen Jungen, der sich nicht mit Harry identifizieren kann, nur weil er ihm nicht abkauft, ein Junge zu sein. Es ist eine wahre Kunst, sich gedanklich in das andere Geschlecht zu versetzen. Ich kann mich als Autor sehr gut in den kleinen Jungen, der ich mal war, zurückversetzen, aber ich kann mich nur schwer in ein Mädchen hineindenken, insbesondere, wenn es eine „Prinzessin“ sein soll. Die Mädchen, die in meinen Büchern vorkommen, sind nicht ohne Grund cooler und frecher als Mädchen, die nur von ihrem Traumprinzen auf dem Ponyhof träumen. In meinem aktuellen Jugendbuch habe ich aus diesen Gründen einen männlichen Ich-Erzähler gewählt.

Das Lesealter

Das Alter des Kindes spielt eine große Rolle bei der Buchauswahl. Verlage ordnen ihre Bücher nach Lesefähigkeit, Wortschatz und Komplexität der Handlung dem Lesealter zu.

Auch der Stil, z.B. bezüglich der Anzahl der Szenenwechsel und Handlungsstränge, der Länge der Sätze und verwendeten Worte, ist wichtig für die Zuordnung. Für Ironie haben die Kinder erst ab ca. 9 Jahren ein Verständnis.

Kinderbücher von 0 – 6 Jahren

Diese Kinder benötigen sehr fröhliche Texte mit einfacher Handlung und vielen Bildern. Hier stehen Alltagssituationen im Mittelpunkt, die die Kinder bewegen, z.B. der erste Zahnarztbesuch. Ziel ist es, den Kindern das Gefühl zu vermitteln, dass sie mit ihren Ängsten nicht alleine sind und dass sie die Herausforderungen meistern können.

Kinderbücher von 6- 8 Jahren

Bei Leseanfängern sind kurze Hauptsätze mit einfachen Worten wichtig, jedoch müssen wir zwischen Schulbüchern und Kinderbüchern unterschieden. Schulbücher helfen im Unterricht beim „Lesen lernen“, sie sind Pflichtlektüre und bewusst nicht sehr spannend. Die Handlung soll nicht ablenken.

Coole Kinderbücher für Jungs: Kinderbuch-Reihe "Leuchtturm der Abenteuer"Kinderbücher hingegen können durch eine spannende Handlung zum „freiwilligen Lesen“ motivieren. Das ist eines der wichtigsten Ziele, die ich mit meiner Kinderbuch-Reihe „Leuchtturm der Abenteuer“ erreichen will. Bilder sind für diese Altersgruppe auch noch wichtig.

Unter 8 Jahren ist die detaillierte Darstellung von Gewalt tabu. Tragische Ereignisse sollten schon geschehen sein und nicht in der laufenden Handlung passieren.

Kinderbücher von 9-11 Jahren

In Büchern für fortgeschrittene Leser kann der Textanteil dominieren, Bilder werden weniger wichtig (aber nicht völlig). Im Mittelpunkt des Lese-Erlebnisses steht die eigene Phantasie. Es sind mehrere Handlungsstränge erlaubt und der verwendete Wortschatz wird größer. Ironie und „schwarzer Humor“ wird von den Lesern jetzt verstanden.

Tragische Ereignisse können jetzt auch in der laufenden Handlung geschehen. Beispiel: Der Leser lernt den sympathischen Vater von Timm Thaler noch kennen. Als er durch einen vermeintlichen Unfall stirbt, verliert der Leser ihn quasi mit. Der Verlag empfiehlt das Buch ab 10 Jahren.

Ein Film, der sich nicht an diese Regel hält, ist Star Wars Episode 4. Der Zuschauer lernt Onkel und Tante von Luke Skywalker noch kennen. Am Ende liegen ihre verkohlten Skelette am Boden und Luke muss sie begraben. Der Film ist ab 6 Jahren und diese Szene ist für jüngere Zuschauer nur schwer verdaulich. Glücklicherweise ist Luke schon ein junger Erwachsener und die Handlung spielt in einer anderen Galaxis, das hilft bei der Abgrenzung.

Für Kinder unter 11 Jahren ist ein Happy End am Ende Pflicht, ein offenes Ende ist Tabu.

Kinderbücher für 11-jährige und ältere Jugendliche

Pubertierende Leser empfinden das Handlungsmotiv, dass ein Junge ein Mädchen erobern will (oder umgekehrt), als spannend. Das „Love Interest“ hält Einzug in die literarische Welt eines Teenagers und so wandelt sich das Kinderbuch zum Jugendbuch.

Kinderbücher unterscheiden sich nicht nur beim Thema „Erste Liebe“ vom Jugendbuch, auch die Gewalt spielt eine stärkere Rolle. Bei vielen Jugendbüchern steht der Überlebenskampf in einer feindlichen Umwelt im Mittelpunkt, dabei wird Gewalt sehr detailliert gezeigt. In Jugendbüchern sterben wichtige Bezugspersonen und Mentoren (Eltern, ältere Geschwister, beste Freunde, Lehrer) von Kapitel zu Kapitel (z.B. in „Die Bestimmung“ oder „Die 100“, beide ab 14 Jahren). Eine derart chaotische Welt wäre für jüngere Leser beängstigend.

Schwierige Themen im Jugendbuch

Coole Kinderbücher für Jungs: Jugendbuch "Die Jagd nach dem geheimnisvollen Rollsiegel"In Jugendbüchern werden auch schwierige Themen behandelt, die in Kinderbüchern nur selten thematisiert werden, z.B. Mobbing. Bei meinem aktuellen Jugendbuch „Die Jagd nach dem geheimnisvollen Rollsiegel“ mit einem 13-jährigen Helden fiel mir die Festlegung der Leser-Zielgruppe schwer.

Es gibt die ungeschriebene Regel, dass Leser von Kinder- und Jugendbüchern meist 2 Jahre jünger als die Helden der Bücher sind (siehe unten das Beispiel Harry Potter). Nach dieser Regel wäre das richtige Lesealter für mein Jugendbuch ab 11 Jahren. Da ich in dem Buch auch schwierige Themen wie Mobbing und Fanatismus behandle und ähnliche Bücher ab 12 Jahren empfohlen werden, habe ich auch für mein Buch das Lesealter offiziell auf ab 12 Jahren festgelegt.

Jedoch haben sich Testleser von 9 bis 14 Jahren positiv über das Buch geäußert. Daher denke ich, dass es auch von jüngeren Lesern gelesen werden kann, allerdings werden 10-Jährige einige Dinge darin nicht verstehen. Interessanterweise haben meine jüngeren Testleser keine Verständnisprobleme beklagt. Sie haben die in meinen Augen problematischen Stellen einfach „überlesen“ und die Haupt-Handlung blieb für sie verständlich.

Das Lesealter am Beispiel Harry Potter

Die Harry-Potter-Bücher halten sich sehr gut an die Regel, dass die Leser meist 2 Jahre jünger als die Helden sind. Der erste Band, in dem Harry 11 Jahre alt wird, ist sehr gut für 9-Jährige geeignet. Harrys Alter entspricht übrigens immer der Formel Bandnummer + 10.

In Band 4 (Harry ist 14) gibt es am Ende einen Todesfall, zudem spielt das Thema Eifersucht eine Rolle. Mit diesen Themen können 12-jährige Leser gut umgehen, die Bücher wandeln sich langsam zu Jugendbüchern.

In Band 5 ist Harry 15 Jahre alt, zudem ist das Buch mit über 1000 Seiten sehr umfangreich. Vom Stil ist es auch ein Thriller, damit ist das Buch definitiv kein Kinderbuch mehr. Speziell Harrys Probleme mit psychischen Übergriffen durch Voldemort und den Dingen, die er mit ansehen muss (z.B. den Tod seines Patenonkels), eignen sich nicht für 11-jährige oder jüngere Leser.

Die Verlagsempfehlungen passen nicht immer

Der Verlag empfiehlt Band 5 für Leser ab 10 Jahren, was meiner Meinung nach falsch ist. Am Ende sollten immer die Eltern entscheiden, ob ein Buch für ihr Kind geeignet ist, denn das ist sehr individuell und von persönlichen Vorlieben des Kindes abhängig. Ich empfehle den Eltern, gemeinsam mit ihrem Kind in das Buch zu schauen und die Leseprobe zu lesen.

Als die Harry-Potter-Bücher (vor genau 20 Jahren) veröffentlicht wurden, konnte eine Generation mit ihnen aufwachsen. So konnten sich die Leser mit ihren Helden zusammen weiterentwickeln. Heute kann man alle „Kinderbücher“ auf einmal konsumieren und das sollte man sich als Eltern gut überlegen.

Mein 9-jähriger Sohn hat schon mit Band 2 große Probleme, weil Harry darin unheimliche Stimmen hört und weil alle anderen im Buch das auch seltsam finden. Er hat das Buch von sich aus wieder weggelegt und wenn ein Kind so etwas tut, sollte man das respektieren, auch wenn man selbst absoluter Fan ist und seine Freude an den Büchern mit seinem Kind teilen will.

Die Wünsche meines Sohnes

Mein Sohn hat sich mit ca. 4-8 Jahren actionreiche, spannende und lustige Abenteuergeschichten gewünscht. Viele dieser Abenteuer habe ich mir für ihn ausgedacht, doch einige Wenige fanden wir auch im Buchladen.

Dabei fiel mir auf, dass es fast immer Bücher zu Filmen oder TV-Serien waren. Ob LEGO Star Wars oder Ninjago – die coolen Abenteuergeschichten entdeckte mein Sohn zuerst im Fernsehen. Die Bücher waren dann meist Nachschlagewerke mit Hintergrundinformationen zu den Minifiguren.

Die zweite Auffälligkeit war, dass er Geschichten mit Superhelden spannend fand. Ein Held mit besonderen Fähigkeiten stellt sich mutig einem übermächtigen Bösewicht entgegen und rettet die Welt.

Die Auswahl an Büchern, die ihn interessierten, war jedoch sehr bescheiden und nicht ohne Grund habe ich mir für ihn meine Kinderbuch-Reihe „Leuchtturm der Abenteuer“ ausgedacht.

Ideale coole Kinderbücher

Für sein heutiges Alter (mein Sohn ist aktuell fast 10) gibt es glücklicherweise mehr Auswahl an spannenden Büchern für Jungen. Aus dem großen Angebot wählt mein Sohn nach konkreten Vorgaben.

So ist sein ideales Buch ein Comic-Roman. Die Bilder dürfen aber nicht zu „perfekt“ sein, also nicht, wie in einem echten Comic. Es sollen Skizzen sein, die wie selbst gezeichnet aussehen.

Die Ich-Perspektive aus Sicht eines Jungen ist die erste Wahl und die Sicht des Helden darf nicht überschritten werden (also kein auktorialer, allwissender Erzähler)! Die Charaktere sollen „normale“ Typen sein und gerne mal einen Fettnapf mitnehmen.

Als Handlung interessieren ihn Themen aus Schule und Familie, gerne mit mehreren Handlungssträngen. „Die drei ???“ sind ihm zu eingleisig und daher langweilig. Ich interpretiere das so, dass er klassische Krimis weniger mag, sondern lieber Thriller, wo der Held von einem Abenteuer zum nächsten jagt.

Kürzlich konnte ich ihm einen Klassiker näherbringen, in dem die Heldin ein Problem nach dem anderen lösen muss: den Zauberer von Oz. Diese Abenteuergeschichte fand er ganz toll. Er fand, dass Dorothy eine mutige Heldin war, die viele interessante Orte auf ihrer langen Reise besuchte.

Beispiele für coole Kinderbücher für Jungen

Aktuell ist mein Sohn ein begeisterter Leser dieser Buchreihen, die allesamt seine Kriterien erfüllen:

Coole Kinderbücher für Jungs: Eine Auswahl Kinderbücher, die mein Sohn cool findet

Das sind ein paar Beispiele für Kinderbücher, die mein Sohn cool findet. Das lässt sich natürlich nicht auf jeden Jungen übertragen, denn jedes Kind ist ein Individuum mit eigenen Vorlieben. Es gibt zwar Muster, die für die meisten Jungen gelten, doch letzten Endes entscheidet immer der Leser, ob ihm ein Buch gefällt.

Fragen Sie ihr Kind, was es in Geschichten spannend findet und was nicht. Stöbern Sie mit ihm in der Kinderbibliothek oder einem gut sortierten Buchladen. Und wenn es sich für ein in Ihren Augen langweiliges LEXIKON entscheidet, dann akzeptieren Sie seine Meinung und freuen Sie sich, dass es überhaupt ein Ding mit zusammengeklebten Papierblättern interessant findet.

Ich habe das große Glück, dass mein Sohn die Abenteuer, die ich mir für ihn ausdenke und die ich cool finde auch cool findet. Ich konnte ihn schon in jungen Jahren zum Lesen begeistern und auch meine neuen Geschichten liest er gerne.

Auf meine neuen Bücher hat er großen Einfluss und gemeinsam feilen wir an der Handlung. Er ist für mich die wichtigste Inspirationsquelle und der strengste Kritiker. Mittlerweile erzählt er mir auch von seinen eigenen Abenteuern. Es sind spannende Geschichten aus seinem Alltag und sie sind wahrlich filmreif 🙂

Passende Artikel zum Thema

Tim aus dem Kinderbuch Leuchtturm der Abenteuer Jungen im Kinderbuch - In meiner Kinderbuch-Reihe können die Jungen mit Schwertern kämpfen, Freunde in Not retten und Helden sein – wie in klassischen Abenteuergeschichten.
Leuchtturm der Abenteuer (Kinderbuch-Reihe) Leuchtturm der Abenteuer wird 5 - Karim Pieritz blickt zurück auf das Abenteuer der Entstehung seiner Kinderbuch-Reihe Leuchtturm der Abenteuer und berichtet von seinen Erfahrungen beim Verkauf der Kinderbücher.
Bücher für 12-jährige Lesemuffel Bücher für 12-jährige Lesemuffel - Eltern von "lesefaulen" Jungen fragen sich, wie sie ihren "Lesemuffel" zum Lesen bringen können. Doch Bücher für Jungs, die nicht gerne lesen, sind schwer zu finden. Mein Jugendbuch richtet sich an 11-14-Jährige, die ihr Handy nur ungerne gegen ein Buch austauschen.
Kontakt Der Start ins Abenteuer Lesen - Die Leuchtturm der Abenteuer-Kinderbücher für Leseanfänger ermöglichen es, schrittweise längere Bücher zu lesen. Die Kinder können ihr Leseniveau von Buch zu Buch steigern.

3 Klicks für ein sicheres Instagram

3 Klicks für ein sicheres Instagram

Wie aktiviere ich das private Konto bei Instagram?

In meinem Jugendbuch postet ein Mädchen freizügige Bilder  – öffentlich – und zieht so die Aufmerksamkeit eines Stalkers auf sich. Mit einer Google-Bildersuche findet der Mann schließlich ihre Schule und lauert ihr auf.

Viele Instagram-Nutzer wissen gar nicht, dass ihre Bilder öffentlich für jeden zugänglich sind oder haben es mit der Zeit vergessen. Mit nur 3 einfachen Klicks kannst Du das ändern!

1. Klick

Geh in der Instagram-App auf Dein Profil (unten rechts).

3 Klicks für ein sicheres Instagram

2. Klick

Öffne die Optionen (oben rechts).

Android:

3 Klicks für ein sicheres Instagram

iPhone:

3 Klicks für ein sicheres Instagram

3. Klick

Aktivier das private Konto (Schalter nach rechts):

3 Klicks für ein sicheres Instagram

Das Ergebnis ist ein persönliches Konto

Du hast es geschafft, jetzt kann niemand mehr deine Bilder sehen, wenn du ihn nicht als Abonnent bestätigst.

3 Klicks für ein sicheres Instagram

Die Gefahren des Internets für Schüler

3 Klicks für ein sicheres Instagram

Seit meiner Jugend bin ich begeisterter Computer- und Internet-Fan. Ich erinnere mich noch gut, wie geschockt ich war, als ich erkannte, dass die ständigen Abstürze meines Amigas von einem Virus stammen. Damals habe ich gelernt, dass der Austausch von Datenträgern und der Kontakt zum Internet mit Gefahren verbunden ist. Als Vater eines 9-jährigen Sohnes ist mir das heute noch bewusster.

Die Risiken für Kinder im Internet sind vielfältig und verbergen sich an unerwarteten Stellen. Die harmlose Whatsapp-Gruppe kann sich zum Mobbing-Albtraum wandeln und der ungezwungene Chat in einer Spiele-App kann schlimme Folgen haben.

Öffentliche Profile bei Instagram

Ich schaue mir die Profile meiner „Herzchen-Geber“ an, um zu ermitteln, ob ich die richtige Zielgruppe erreicht. Dabei habe ich erstaunt bemerkt, dass sehr viele Jugendliche öffentliche Profile haben, die für jeden im Internet einsehbar sind. Die meisten dieser öffentlichen Profile stammen von Mädchen. Eine Tochter von Freunden hatte auch ein öffentliches Profil und ich konnte sie durch eine Mail mit einer (hoffentlich nicht allzu oberlehrerhaften) Erklärung zur Wandlung in ein privates Profil bewegen (wie das geht: siehe hier). Bauchschmerzen bereitete mir, dass ihr schon ein dubioser Typ aus einer anderen Stadt folgte, der „eine Freundin sucht“.

Risiko-Aufklärung im Jugendbuch

Um weitere Jugendliche, die öffentlich Fotos bei Instagram posten, zu diesem „Klick für mehr Sicherheit“ zu bewegen, hilft kein Vortrag mit erhobenem Zeigefinger. Das Gehirn eines Teenagers schaltet bei langweiligem Blabla schnell auf Durchzug. Im schlimmsten Fall provoziert man eine Trotzreaktion.

In meinem Jugendbuch halte ich keinen Vortrag, sondern erzähle eine spannende Geschichte, bei der ich ganz nebenbei auf die Risiken durch bestimmte Verhaltensweisen im Internet oder im Umgang mit Medien aufmerksam mache.

Ein Beispiel aus meinem Jugendbuch: Ein Mädchen postet öffentlich freizügige Bilder von sich und ihrer älteren Schwester und lenkt dadurch die Aufmerksamkeit eines Stalkers auf ihre Schwester. Mit einer einfachen Google-Bildersuche findet der Mann ihre Schule und lauert ihr auf. Das Ergebnis: Die Eltern schicken die Mädchen auf ein Internat, auf dem es kein Internet gibt.

Ein anderes Beispiel: Eine intelligente App manipuliert zwei Jungen geschickt dazu, sich auszuziehen. Die App behauptet sehr glaubhaft, dass sie nur dadurch einem Mädchen in Not helfen können. Die Jungen lassen sich auf das sehr gut begründete „Ritual“ ein. Am Ende zeigt sich, dass sie von der App reingelegt wurden – und ein heimlicher Beobachter hat sie dabei auch noch gefilmt!

Die Qualen, die meine Helden durch ihren Leichtsinn erleiden, können jugendliche Leser durch eine Geschichte viel besser nachempfinden, als durch den einschläfernden Vortrag eines IT-Nerds.

Meine Helden verhalten sich jugendlich naiv und damit meiner Meinung nach vollkommen normal. Bezogen auf ein Jugendbuch mit pädagogischem Anspruch ist ihr Verhalten jedoch politisch nicht korrekt, zumindest bei oberflächlicher Betrachtung. In einem politisch absolut korrekten Jugendbuch hätten meine Helden keine öffentlichen Fotos gepostet und auch das seltsame Ritual abgelehnt. Sie wären ein „gutes Beispiel“ für den Leser gewesen. Doch echte Jugendliche machen nun einmal Fehler und aus denen lernen sie. Vielleicht lernen auch meine Leser davon.

3 Klicks für mehr Privatshpäre

Die Gefahren des Internets für SchülerIn einer kurzen und super einfachen Anleitung, die ich auch bei Instagram poste, erkläre ich, wie man sein öffentliches Profil mit 3 Klicks in ein sicheres, privates Profil wandeln kann. Bitte teilt diese Anleitung an Eltern mit Teenagern bzw. macht das gemeinsam mit Euren Kindern.

Erstlesebuch-Sammelband im Buchhandel

Pressemitteilung zum neuen Erstlesebuch

Das perfekte Geschenk zur Einschulung

Erstlesebuch-Sammelband im BuchhandelDie vier Erstlesebücher der Leuchtturm der Abenteuer-Reihe waren bislang nur einzeln bei Amazon erhältlich. Jetzt erscheinen sie in überarbeiteter Neuauflage in einem Band  erstmals auch im Buchhandel.
Die kurzen Geschichten behandeln Themen aus den Kinderbüchern der Reihe aus der Sicht des lebendigen Bilderbuches Billy und anderen Charakteren. Die vollständigen Abenteuer können Leseanfänger in den „dickeren“ Büchern erleben, wenn sie längere Texte lesen können. Die Buchreihe ermöglicht es Kindern auf diese Weise, mit den Abenteuern zu wachsen und das Leseniveau von Buch zu Buch zu steigern.

  • Gut lesbar durch große Schrift
  • Kurze Sätze und Kapitel
  • Auch zum Vorlesen geeignet
  • Mit Bücherquiz (auch bei Antolin)
  • Mit Ausmalbildern
  • 90 Seiten mit Illustrationen

Eine Grundschul-Lehrerin

Zwei Schüler haben erst jetzt richtig Freude am Lesen gefunden – dank ihrer Bücher, die genau das richtige Format haben und in der treffenden Sprache geschrieben sind. Vor allem Jungs tun sich im Lesen manchmal schwer. Die Geschichten finden die Jungs aber sehr spannend und sie können sich mit einigen Figuren identifizieren. Jedenfalls sind meine Schüler begeistert.

Lesungen zum Kindergeburtstag in Berlin

Kinderbuch Lesung in einer Grundschule in Berlin

Ist es nicht eine tolle Idee, Ihrem Kind zum Geburtstag eine Kinderbuch-Lesung vom Autor persönlich zu schenken? Nach vielen Lesungen für Kinder in Kitas, Schulen oder Bibliotheken lese ich auch gerne auf einem Kindergeburtstag.

Kinderbuch-Lesung | Kindergeburtstag Lesung in Berlin
Kinderbuch-Lesung

Ich lese aus meiner Kinderbuch-Reihe „Leuchtturm der Abenteuer“ für 5- bis 9-jährige Kinder.

Jugendbuch-Lesung | Kindergeburtstag Lesung in Berlin
Jugendbuch-Lesung

Aus meinem Jugendbuch lese ich für 10-13-jährige Kinder.

Ich bringe Ausmalbilder und Rätsel mit und beantworte Fragen zu den Büchern und meiner Arbeit als Schriftsteller.

Details zu den Lesungen zum Kindergeburtstag in Berlin

Für eine Wohnzimmerlesung von 45 Minuten Dauer mit bis zu 10 Kindern ist eine Aufsichtsperson Voraussetzung für die Durchführung. In Berlin und Umland ist meine Anreise kostenlos.

Möglich ist auch eine Beteiligung der Kinder, z.B. indem die Kinder in die Rollen einzelner Charaktere schlüpfen und mit mir zusammen vorlesen. Wenn Sie das wünschen, erwähnen Sie das bitte in Ihrer unverbindlichen Anfrage.

Bei Interesse an einer Lesung zu einem Kindergeburtstag können Sie mich gerne kontaktieren, um die weiteren Details abzustimmen.

Sehr gerne lese ich auch vor Schulklassen und freue mich, wenn Sie mich Ihrer Schule empfehlen. Für diese Lesungen gibt es auch Fördermöglichkeiten.

Aktuelle Lesungen

Buch Berlin 2017 24.+25.11.2018: Buch Berlin im Mercure Hotel - Wir freuen uns darauf, Sie an unserem Verlagsstand K29 zu begrüßen, direkt bei den Kinderbuch-Verlagen in der Nähe des Bastelbereichs. Am Samstag, den 24.11.2018, lese ich um 11:50 im Raum C aus meinem neuen Jugendbuch.
Jugendbuch-Lesung in Berliner Grundschule Jugendbuch-Lesung in Berliner Grundschule - Die Jugendbuch-Lesung heute in einer Grundschule in Berlin-Frohnau hat mir viel Spaß gemacht.
12.04.2018: Schreibwerkschau in Berlin 12.04.2018: Schreibwerkschau in Berlin - Über 20 Autoren tragen in der Schreibwerkschau 2018 ihre spannenden Kurzgeschichten zum Thema "Augenblicke" vor, darunter auch Autor Karim Pieritz.
Krimi-Lesungen in Berlin Krimi-Lesungen in Berlin - Die Autoren der Spandau Krimi Connection lesen im Dezember 2017 und Anfang 2018 aus ihrem spannenden Berlin-Krimi.
Buch Berlin 2017 Leseschiff 24.-26.11.2017: Meine Lesungen auf der Buch Berlin - Auf der Buch Berlin 2017 und dem Bucherlebnistag für Schulen und Familien liest Karim Pieritz insgesamt fünf Mal aus seinen Kinder- und Jugendbüchern.

Autoreninterview mit Carola Hauser

Autoreninterview mit Carola Hauser

Carola HauserBei der Buch Berlin stellte mir eine Autorin ihr Bilderbuch-Projekt vor. Es ist ein zauberhaftes Vorlesebuch für kleine Kinder mit liebevoll gezeichneten Bildern in Farbe. Ich konnte nicht wiederstehen und musste es in das Programm meines Verlages aufnehmen. Doch wer ist die neue Autorin in meinem Verlag? Diese Frage beantwortet mein Interview mit ihr.

Schreiben Sie Haupt- oder nebenberuflich?

Ich schreibe seit vielen Jahren nebenberuflich in meiner Freizeit.

Wie sind Sie zum Schreiben gekommen?

Durch den Deutschunterricht in der Schule begann ich schon in der Jugend für meine Familie und Freunde meine Glückwünsche per Reim zu überbringen.

Was schreiben Sie und warum ausgerechnet in diesem Genre?

Motiviert durch meinen Beruf als Erzieherin schreibe ich gern Tierfabeln für die Kleinsten sowie andere lustige Reime. Es freut mich, wenn ich Kinderaugen zum Leuchten bringen kann. Ich schreibe auch Lyrik für Erwachsene zu den verschiedensten Themen z. B. über den Sinn des Lebens, die Natur oder das Großstadtnetz. Ebenso verfasse ich Lebensweisheiten und übe mich an Songtexten. Für meinen Sohn habe ich eine Kurz-Zusammenfassung von Harry Potter Teil 1 und 2 geschrieben.

Wie sieht ein typischer Arbeitsalltag (bezogen auf das Schreiben) bei Ihnen aus?

Glückwünsche für ein Ereignis schreibe ich ganz gezielt. Ideen für Gedichte und Geschichten entstehen spontan oder angeregt durch Ereignisse bzw. Situationen. Oft kommen mir Gedanken dafür z. B. im Bus, in der Natur, in der Badewanne oder in schlaflosen Nächten. Dann schreibe ich sie sofort auf.

Haben Sie ein Problem bei Ihrer Arbeit, für das Sie eine Lösung suchen?

Ich möchte gern ein Lyrik-Geschenkbuch für Erwachsene mit Encaustic-Malerei über einen passenden Verlag veröffentlichen.

Haben Sie eine Inspirationsquelle / Muse?

Die Kinder, meine Familie, meine Freunde, meine Hobbys sowie die wunderbare Natur sind meine Inspirationsquellen.

Wie reagieren Sie bei negativer Kritik?

Alle Menschen sind einzigartig und unterschiedlich. Genauso verhält es sich mit Lob und Kritik. Was dem einen gefällt, mag ein anderer vielleicht nicht. Für konstruktive Kritik bin ich dankbar, denn nur so kann man sich auch weiterentwickeln. Natürlich freue ich mich sehr über jede positive Reaktion.

Was lesen Sie selbst gerne und haben Sie ein Lieblingsbuch bzw. -autor?

Ich lese gern Sachbücher über alternative Heilmethoden z. B. Reiki, Jin Shin Jyutsu, Schüssler Salze, Heilsteine und Heilsymbole. Ebenso mag ich historische Romane z. B. „Die Päpstin“ oder die Geschichte über Hildegard von Bingen. Erlebnisromane finde ich auch spannend z. B. „Die weiße Massai“ oder „5 Dinge, die Sterbende am meisten bereuen“. Fasziniert bin ich von der Zauberlandreihe vom Autor Alexander Wolkow bzw. dem Zauberer von Oz und Harry Potter.

Was machen Sie in Ihrer Freizeit, außer Schreiben?

Ich bin viel zu Fuß in der Natur unterwegs und mache regelmäßig Qi Gong-Übungen in einer Gruppe. Außerdem habe ich die Encaustic-Malerei für mich entdeckt und halte mich mit Yoga sowie Salsa-Tanzen fit.

Carola Hauser in meinem Verlag

Fino entdeckt die Welt - Bilderbuch ab 1-3 Jahren

Cover_FinoDer kleine Elch Fino geht auf Entdeckungsreise und hilft unterwegs einem verletzten Hund und einem Hasen in Seenot. Er erlebt spannende Abenteuer und findet dabei neue Freunde.

Ein zauberhaftes Vorlesebuch für kleine Kinder mit liebevoll gezeichneten Bildern zum Entdecken und auch eine schöne Gutenachtgeschichte zum Wohlfühlen. Das Erstlingswerk von Carola Hauser.

Das Buch gibt es als preiswertes eBook und als Taschenbuch für € 8,95: 28 Seiten, Farbe, mit zusätzlichen Ausmalbildern, ISBN-13: 9783944626826, ISBN-10: 3944626826

Amazon Thalia Weltbild HUGENDUBEL