Kategorien
Jugendbuch Kinderbuch Verlag

Bücher Neuerscheinungen 2017

Verlagsprogramm: Neue Kinderbücher und Jugendbücher im Frühjahr

Ich freue mich, Ihnen mein Verlagsprogramm (PDF) für das Frühjahr 2017 vorzustellen. Die Bücher meines Verlages sind spannende Abenteuergeschichten für Groß und Klein. Es erwarten Sie einige tolle Novitäten.

Die Jagd nach dem geheimnisvollen Rollsiegel (Jugendbuch)

„Die Jagd nach dem geheimnisvollen Rollsiegel“ ist mein erstes Jugendbuch. Der 13-jährige John begibt sich auf eine Rettungsmission, die von gefährlichen Höhlen unter einer Kreuzritterburg in Bayern bis in ein digitales Universum führt. Ein spannendes Abenteuer um Freundschaft und erste Liebe, in dem es auch um Mobbing, Fanatismus und die Gefahren des Internets geht.

Die Kinderbuch-Reihe „Leuchtturm der Abenteuer“ motiviert Leseanfänger aufgrund des spannenden Inhalts und der großen Schrift zum Lesen – jetzt in der vollständig überarbeiteten 4. Auflage. Neu sind auch die Taschenbuch-Ausgaben von Band 3 und Band 4 mit llustrationen in Farbe, die im März erscheinen.

Ich wünsche Ihnen viel Spaß beim Stöbern in meinem Angebot!

Kategorien
Jugendbuch Schreiben

Die Jugendsprache in meinem ersten Jugendbuch

Mein erstes Jugendbuch ist aus dem Druck und seit dem 13.02.2017 im Handel erhältlich.

Jugendbuch ab 12 Jahren

Dass dieses Buch existiert, verdanke ich meinem Sohn, denn er wollte mal bei diesem spannenden Vorgang zusehen: dem Schreiben. Ich setzte mich von ihm neugierig beobachtet vor ein leeres Dokument und fing an. Es entstand die erste Szene mit John, der in ein Internat abgeschoben werden sollte, weil ein Verbrecher hinter seinen Eltern her war. Mein Sohn forderte immer neue Szenen und je länger ich an dieser Geschichte schrieb, desto spannender fand ich sie. Plötzlich wollte ich nur noch an diesem Abenteuer arbeiten und legte dafür ein anderes Projekt auf Eis.

Besonderer Dank gebührt meiner Frau. Sie ist die Kraft, die mich zu mehr anspornt, als ich zunächst liefere. Ohne ihre ehrliche und immer konstruktive Kritik wäre die Handlung meiner Bücher unverständlicher, weniger spannend und die Charaktere wären weniger glaubwürdig.

Da der Held des Buches älter als mein Sohn ist, brauchte ich eine andere Inspirationsquelle. Ich begab mich auf eine spannende Zeitreise in meine eigene Jugend als pubertierender 13-Jähriger. Das war zu Anfang etwas schwierig, aber mir half die Tatsache, dass ich im Herzen ein Junge geblieben bin, der die Dinge nicht so ernst nimmt.

Ich möchte auch den Teilnehmern des Writers Coaching-Kurses, den ich seit 2013 besuche, danken, insbesondere meinen Testlesern Claudia Johanna Bauer (Kursleiterin), Fabienne Boulaich, Ina Wulf und Nicole K., die auch an der Schreibreise nach Usedom 2016 teilgenommen haben, wo ein Großteil meines Jugendbuches entstanden ist. Außerdem möchte ich der Autorin Juliane Jacobsen danken.

Besonderer Dank gebührt auch meiner Illustratorin Sonja K. Richter, die mich durch ihre Bilder zu neuen Dingen inspiriert und mich auf »schiefe Bilder« aufmerksam gemacht hat. Das Cover und die 20 Innenillustrationen sind wunderschön geworden.

Die Jugendsprache im Jugendbuch

Aber auch wenn ich die Gefühlswelt eines 13-Jährigen aus eigener Erfahrung kannte, hatte ich Probleme, die richtige Sprache zu finden. Dabei halfen mir jugendliche Testleser, die ihre Aufgabe ganz fantastisch gemeistert haben. So danke ich Nick (12), Finn (12), Linda (13), Julius (13), Basti (14) und Tim (16) für ihren tollen Einsatz und ihre unglaublich hilfreiche Kritik! Sie haben mich auf zahlreiche sprachliche Probleme aufmerksam gemacht und mir bezüglich der Glaubwürdigkeit der Charaktere sehr geholfen.

Jugendsprache im Jugendbuch - "Alter" statt "Oha"
Jugendsprache im Jugendbuch - "Hässlichkeiten" statt "hässliche Gestalten"
Jugendsprache im Jugendbuch - "Handy" statt "Smartphone"

Ohne die Kritik meiner jugendlichen und erwachsenen Testleser wäre dieses Buch heute ein ganz anderes!

Jugendbuch-Reihe
Band 1Band 2
Jugendbuch ab 11 JahrenJugendbuch ab 12 Jahren