Bei meinen Kontakten mit Buchhändlern stellten mir viele Händlern immer wieder eine Frage: „Gibt es ihre Bücher auch bei Libri?“ Ein zentraler Einkauf bei einem Zwischenhändler hat für die Buchhändler viele Vorteile. Neben der betriebswirtschaftlichen Unterstützung und der schnellen Lieferung von individuell zusammengestellten Bestellungen sichert ein Zwischenhändler auch einen gewissen Qualitätsstandard. So muss ein Verlag sich um die Aufnahme in das Sortiment bewerben und nicht jeder wird genommen.

Erfahrungen mit dem Direktvertrieb

Jedoch muss ein Verlag einem Zwischenhändler 50 Prozent Rabatt gewähren. Das ist insbesondere bei kleinen Auflagen mit hohen Druckkosten und niedrigen Verkaufspreisen nicht realisierbar. Ich wollte meine Bücher einzelnen Buchhändlern direkt anbieten und habe das in den letzten Jahren auch versucht. Jedoch schrumpfte mein Geschäft mit dem Buchhandel in den letzten Jahren auf Null, während ich mit meinen Taschenbüchern bei Amazon durchstartete. Ich musste einsehen, dass ich nur bei Amazon erfolgreich war und wollte den Vertrieb über den Buchhandel schon ganz aufgeben.

Neue Autoren, neue Ideen

Dann ergab es sich, dass ich Ende 2015 neue Autoren für meinen Verlag gewinnen konnte. Bei einer Lesung einer meiner Autoren klagte ich einer Buchhändlerin mein Leid darüber, dass ich meine Bücher ja gerne bei einem Zwischenhändler anbieten würde, ich mir das aber einfach nicht leisten kann. Sie empfahl mir, meine einzelnen Kinderbücher in Sammelbänden anzubieten, die nicht teurer als 10 Euro sind. Ich kalkulierte die Druckkosten für einen Sammelband mit Band 1 und 2 meiner Kinderbuch-Reihe und stellte fest, dass ich dieses Buch ohne Verluste bei einem Zwischenhändler anbieten könnte (das gilt auch für den Sammelband 1-3).

Im Barsortiment von Libri

Auch um den Autoren meines Kleinverlages die Verfügbarkeit im Buchhandel zu ermöglichen, beantragte ich daraufhin beim großen Zwischenhändler Libri die Aufnahme ins Sortiment. Jetzt freue ich mich, dass drei Bücher aus meinem Kleinverlag nun dort erhältlich sind – und damit einfacher und schneller von jedem Buchhändler inklusive der großen Ketten wie Thalia und Weltbild bestellt werden können.