Kategorien
Kinderbuch Lesung Persönliches

29.05.2015: Kinderbuch-Lesung in einer Grundschule

Meine Kinderbuch-Lesung in einer Grundschule in Berlin war toll und hat mir gezeigt, dass meine Kinderbücher Jungen und Mädchen gleichermaßen gefallen.

In einer Grundschule im Norden von Berlin bin ich Lesepate und ich lasse mir jede Woche Geschichten vorlesen. Doch heute habe ich verkehrte Welt gespielt und habe in zwei Lerngruppen (mit gemischten ersten und zweiten Klassen) aus meinem Kinderbuch „Die Reise nach Himmelblau“ vorgelesen. Viele Kinder waren verblüfft, ihren Lesepaten als Schriftsteller bei einer Lesung zu sehen. Es war jedenfalls toll, die vielen begeisterten Kinder zu erleben und ihnen ihre Fragen zu beantworten.

Es war toll, die vielen begeisterten Kinder zu erleben und ihnen ihre Fragen zu beantworten. Eine der Lerngruppen hat meine Bücher im Unterricht schon vorab gelesen, aktuell sind sie mitten im 4. Band. Ich war baff, wie genau sie sich schon mit der Welt und ihren Charakteren auskennen. Natürlich habe ich gleich gefragt, was ihnen denn am besten gefallen hat. Wann habe ich schon einmal Gelegenheit, so viel Feedback live und direkt zu bekommen?

29.05.2015: Kinderbuch-Lesung in einer Grundschule

Die Antworten waren interessant und aufschlussreich. So setzen die Mädchen offenbar andere Schwerpunkte als die Jungen. Einem Mädchen gefiel in Band 1 die Szene mit Michael, wo ihm sein Vater von einer aufwühlenden Geschichte aus seiner Kindheit berichtete. Ein Junge fand die lebendigen Dinosaurier im Dino-Park cool und ein anderer den Apfel, der sich in eine Tomate verwandelt. In jedem Fall hat mir das Feedback gezeigt, dass meine Abenteuer für Jungs und Mädchen etwas bieten und das freut mich sehr!

Auf den anschließenden Massenansturm für Autogramme war ich nicht gefasst gewesen. Ich hatte kurzzeitig das Gefühl, prominent zu sein. Als ich zur großen Pause ging, winkten mir meine kleinen Fans noch zu und fragten, ob ich denn bald wiederkomme. Insgesamt war es ein sehr schöner Vormittag!

29.05.2015: Kinderbuch-Lesung in einer Grundschule

Jetzt bekam ich per Mail Feedback von einer Lehrerin, das ich hier auch wiedergeben darf:

Zwei Schüler haben erst jetzt richtig Freude am Lesen gefunden – dank ihrer Bücher, die genau das richtige Format haben und in der treffenden Sprache geschrieben sind. Vor allem Jungs tun sich im Lesen manchmal schwer. Die Geschichten finden die Jungs aber sehr spannend und sie können sich mit einigen Figuren identifizieren. Jedenfalls sind meine Schüler begeistert.